Fahrzeuge der Ortswehr Visselhövede

Einsatzfahrzeuge der Ortswehr Visselhövede

     

 

Fahrzeug anklicken zum Vergrößern

   
Visselhövede Feuerwehr - Kdow - Kommandowagen      

Typ: Kdow (Kommandowagen) (32-19-21)

Baujahr: 2010

Fahrgestell: VW Crafter

Aufbauhersteller: 

 

Beschreibung: Das Fahrzeug dient dem Einsatzleiter als Führungsfahrzeug

Besonderheiten: 

Langer Radstand, 9 Sitzplätze - davon eine Bank gegenüberliegend im Fahrgastraum, Hochdach

     
 Visselhövede Feuerwehr - MTW - Mannschaftstransportwagen    

Typ: MTW (Mannschaftstransportwagen) (32-17-21)

Baujahr: 2009

Fahrgestell: VW T5 Lang

Aufbauhersteller: Eigen

 

Beschreibung: Das MTW dient der Jugendfeuerwehr (JF) sowie den Einsatzkräften zum Personentransport.

Besonderheiten: Keine

     

 

   

Typ:

RW 2 (Rüstwagen) (32-52-21)

Baujahr:

Folgt

Fahrgestell:

Folgt

 

Aufbauhersteller:

Schlingmann

Beschreibung:

Der Rüstwagen (RW) dient zur Technischen Hilfeleistung jeglicher Art z. B. Verkehrsunfälle, Sturmeinsätze,  Gefahrguteinsätze uvm. Der RW ist Eigentum des LK ROW und in die Kreisfeuerwehrbereitschaft integriert.

Besonderheiten:

Folgt

 
     

 Visselhövede Feuerwehr - TLF - Tanklöschfahrzeug

Visselhövede Feuerwehr - TLF - Tanklöschfahrzeug

Visselhövede Feuerwehr - TLF - Tanklöschfahrzeug

   

Typ: TLF 16/24- Tr (Tanklöschfahrzeug) (32-21-21)

Baujahr: 1994

Fahrgestell: Mercedes Benz 917 AF

Aufbauhersteller: Ziegler

 

Beschreibung: Das Tanklöschfahrzeug als wasserführendes Fahrzeug (2400 l Wassertank) dient der Brandbekämpfung und leistet dank des Geländefahrgestelles wertvolle Dienste abseits der Straße.

Besonderheiten: Festeingebaute Pumpe mit einer Leistung von 1600 l/min bei 8 bar, Formstabiler Schnellangriff S 25 – 50m, Tri-Blitz, Hitzeschutzanzug, 2 Atemschutzgeräte, ein Impulslöschgerät IFEX 2000 Trolli, portabler Schaum-Wasserwerfer und ein Monitor.

 

     

 Visselhövede Feuerwehr - HLF - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

Visselhövede Feuerwehr - HLF - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

Visselhövede Feuerwehr - HLF - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

 

 

Typ: HLF 20/16 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) (32-48-21)

Baujahr: 2010

Fahrgestell: Mercedes Atego 1629 AF

Aufbauhersteller: Schlingmann

 

Beschreibung: Das Hilfeleistungslöschruppenfahrzeug (HLF) besitzt Material zur Brandbekämpfung sowie zur kleineren Technischen Hilfeleistung, daher ist es für die meisten Einsätze das zuerst ausrückende Fahrzeug.

Besonderheiten: Festeingebaute Pumpe (FPN 10 – 2000) mit einer Leistung von 2000 l/min bei 10 bar, 2000 l Wassertank, eine Tragkraftspritze (TS 8/8) mit einer Leistung von 800 l/min bei 8 bar auf einem pneumatischem Lift, 6 Atemschutzgeräte davon 2 im Mannschaftsraum, Pneumatischer Lichtmast, Schiebleiter, Hydraulischer Rettungssatz, Überdruckbelüfter, 4 Schlauchtragekörbe à 3 C – Druckschläuche, Formstabiler Schnellangriff S 25 – 50m, Tragbarer Generator 13 kVA, Sicherheitstrupptasche, Notfallrucksack, Wärmebildkamera Dräger UCF 7000 und 2 mal Einmannhaspel aufgeprotzt mit je 160 m B –Druckschlauch

 

     
 Visselhövede Feuerwehr - Kradmelder  

Typ: Melder Krad (ohne Funkkennung)

Baujahr: 1981

Fahrgestell: BMW R45

Aufbauhersteller: kein

 

Beschreibung: Das Krad dient zum einen zur Erkundung bei Großschadensladen sowie zum anderen bei der Abriegelung von Kreuzungen bei Fahrten im Verband (Kreisfeuerwehrbereitschaft), in Visselhövede findet es desweiteren Verwendung bei der Übermittlung von Nachrichten über eine längere Strecke. Das Krad ist Eigentum des Landkreis(LK) Rotenburg/ Wümme (ROW).

 

     
 Visselhövede Feuerwehr - Schlauchanhänger  

Typ: Schlauchanhänger (keine Funkkennung)

Baujahr: Neuaufbau 2012

Fahrgestell: Bergische Achsenfabrik

Aufbauhersteller: Eigen

 

Beschreibung: Der Schlauchanhänger findet seine Verwendung darin eine längere Strecke zur Wasserförderung zu überbrücken.

Besonderheiten: Je 200 m B-Druckschlauch auf zwei Zweimannhaspeln.

     
 Visselhövede Feuerwehr - Ölanhänger  

Typ: ÖSA (Ölschadensanhänger) (ohne Funkkennung)

Baujahr: 1989

Fahrgestell: H. F. Nieper

Aufbauhersteller: Eigen

 

Beschreibung: Der Anhänger findet seine Verwendung in der Ölschadensbekämmpfung, auf ihm sind diverse Schaufeln, Besen, Hinweisschilder und Ölbindemittelsäcke verlasstet

Besonderheiten: keine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 15. August 2018

Design by LernVid.com

2017