Visselhöveder Feuerwehren zum Brand eines Rinderstalls alarmiert

web-E071-061118-WI-F3-Y-Brennt-landwirtschaftliches-Anwesen-Stall-01.jpg web-E071-061118-WI-F3-Y-Brennt-landwirtschaftliches-Anwesen-Stall-02.jpg

Lüdingen den 06.11.18. Gegen kurz vor 17 Uhr wurden die Visselhöveder Feuerwehren Wittorf, Jeddingen, Nindorf, Buchholz und Visselhövede per Funkmeldeempfänger und Sirene von der Feuerwehrleitstelle aufgrund eines brennenden Rinderstalls in Lüdingen alarmiert.

 

Die erst eingetroffenen Einsatzkräfte der nächstgelegenen Feuerwehr Wittorf nahmen den Schnellangriff vom Löschgruppenfahrzeug unter Atemschutz vor und begannen unverzüglich mit dem Löschangriff. Der Angriffsweg ging vom Haupttor des Stalls aus, da sich der Brand direkt im rechten Eingangsbereich befunden hatte.

Die nachrückenden Einsatzkräfte begannen damit eine Wasserversorgung aufzubauen.
Diese Arbeiten konnten kurz darauf allerdings eingestellt werden, da der Brand durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr bereits sich unter Kontrolle befunden hatte und kurz darauf abgelöscht wurde. Weder Menschen noch Tiere kamen zu Schaden. Ein Übergreifen des Brandes auf den restlichen Stall konnte erfolgreich verhindert werden.

Weitere Kräfte Visselhöveder Feuerwehren sowie die Rotenburger Drehleiter waren nicht mehr erforderlich und konnten auf Ihrer Anfahrt zur Einsatzstelle abspannen.
Als weitere Sicherheits-Maßnahme wurde seitens der Feuerwehr die, aufgrund des Brandes beschädigte, Zwischendecke auf Sicht und ergänzend mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester hin überprüft.

Im Einsatz befanden sich 65 Feuerwehreinsatzkräfte aus den Visselhöveder Feuerwehren mit 10 Fahrzeugen, der Rettungsdienst und die Polizei. Die Brandursache galt zu dem Zeitpunkt als unbekannt.

Sag Ja zur Feuerwehr Visselhövede

 

Sonntag, 16. Juni 2019

Design by LernVid.com

2017