Auslaufende Betriebsstoffe zu nächtlicher Stunde

web-E081-301218-WI-THS-Auslaufende-Betriebsstoffe-PKW.jpg

Wittorf, 30.12.18. Einige Wittorfer Kameraden dürfte der Melder gegen 2:09 Uhr in der Nacht zum Sonntag aus dem Schlaf gerissen haben. Grund der Alarmierung war eine Verunreinigung durch auslaufende Betriebsstoffe aus einem PKW auf der B440 im Streckenabschnitt Düsternheide.

 

Beim Eintreffen der Kräfte konnte die Lage präzisiert werden. Der Fahrzeuglenker des betroffenen PKW war über größeres Geäst gefahren, welches sich aufgrund des leicht stürmischen Wetters auf der Straße befunden hatte. Dadurch hatte sich die benzinführende Kraftstoffleitung vom Fahrzeug gelöst.

Dies konnte ein unter den Feuerwehrleuten befindlicher KFZ-Mechatroniker feststellen und die Leitung wieder anstecken. Das Problem konnte so, bis zur Durchsicht am Tage bei einer Fachwerkstatt, temporär gelöst werden.

Der Einsatz für die 9 Wittorfer Kräfte des Löschgruppenfahrzeuges konnte so nach kurzer Zeit beendet und die Rückfahrt zum Feuerwehrhaus angetreten werden.

Sonntag, 20. Januar 2019

Design by LernVid.com

2017